Wie eine Silvesterparty mit Hund zu einem echten Highlight wird

Ein Frohes und Gesundes Neues Jahr euch erstmal. Im Internet und vor allem in den sozialen Netzwerken ist das Thema Silvesterparty mit Hund bereits seit einigen Jahren ein großes Thema. Denn viele Tiere haben in der Silvesternacht große Angst vor den lauten Geräuschen des großen Neujahrs-Feuerwerks. Hierzu zählt leider auch die Hündin Sandy meiner Mutter.

Und aus diesem Grund ist es für viele Besitzer von Hunden an Silvester auch nicht möglich, ihren Vierbeiner alleine zu Hause zu lassen. Denn dort wäre der Hund mit seiner Angst vollkommen alleine und würde große Qualen durchleiden. (Hier findest Du noch einige Hilfsmittel auf Amazon.de die deinem Hund an Silvester helfen können).

Deshalb haben wir uns wie viele andere Hundebesitzer an diesem Tag für eine Silvesterparty mit Hund im eigenen zu Hause entschieden. Doch wie wird eine solche Silvesterparty mit Hund für alle Beteiligten zu einem tollen Ereignis und wie kann man seinen Vierbeiner an diesem Abend so beschäftigen, dass dieser nicht unter dem lauten Feuerwerk zu leiden hat?

Das und vieles mehr, rund um die Planung einer Silvesterparty mit Hund, möchte ich Dir in meinem folgenden Beitrag ein wenig genauer verraten.

Die Planung einer Silvesterparty mit Hund

 


Bei der Planung einer Silvesterparty mit Hund solltest Du immer berücksichtigen, worum es bei dieser Party in erster Linie geht. Nämlich darum, seinem Vierbeiner die Angst vor den lauten Geräuschen in der Silvesternacht zu nehmen. Und deshalb solltest Du vor allem auch selbst auf das Abschießen von Feuerwerk verzichten, um deinem Hund den Geräuschen des Feuerwerks nicht aus nächster Nähe auszusetzen.

Daneben sollte Du auch bei der Auswahl deiner Gäste darauf achten, dass es sich bei diesen ebenfalls nicht um Feuerwerks-Fanatiker handelt oder diese aber darum bitten, dass Feuerwerk nicht in der unmittelbaren Umgebung abzufeuern. Denn Feuerwerk hat auf einer solchen Silvesterparty mit Hund, aus Rücksicht auf die Vierbeiner, nichts zu suchen.

Die beste Ablenkung Deines Hundes vor den lauten Geräuschen von draußen ist es allerdings, diesen in der Silvesternacht bestmöglich zu beschäftigen. Und was wäre hierzu besser geeignet als andere Hunde? Frag also Deine Freunde die auch Hunde besitzen, ob diese nicht ebenfalls Lust haben gemeinsam mit ihren Vierbeinern zu Deiner Silvesterparty mit Hund zu kommen, damit die Hunde beim gemeinsamen Spielen ihre Angst vor dem Feuerwerk vielleicht ein wenig verlieren.

Natürlich sollte man bei der Ausrichtung einer Silvesterparty mit Hund auch an die menschlichen Besucher denken 😉 und neben etwas zum Essen sowie alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken auch an die Unterhaltung bei seiner Party denken.
Hierzu eignen sich, neben Musik, an diesem Abend unter anderem auch traditionelle Silvesteraktivitäten wie Bleigießen. Oder jetzt ja auch als Wachsgießen bekannt.

Auf diese Weise sollte dann auch gewährleistet sein, dass neben euren Vierbeinern auch die Menschen auf der Silvesterparty mit Hund keineswegs zu kurz kommen. Und sollte bis Mitternacht doch einmal etwas Langeweile aufkommen, dann eignet sich in der Regel auch das Fernsehprogramm, um in der Silvesternacht ein wenig Unterhaltung geboten zu bekommen. Hier zu mein Tipp; Die Großer Silvester-Countdown Show im ZDF mit Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner. Immer eine Highlight.

Wie beschäftigt man seinen Vierbeiner auf einer Silvesterparty mit Hund am besten?

 


Die wohl beste Möglichkeit, um seinen Hund in der Silvesternacht am besten zu beschäftigen ist es, wie bereits zuvor kurz erwähnt, das Einladen von Freunden oder Bekannten, die ebenfalls Hunde haben. Denn in diesem Fall hat Dein Hund an diesem Abend eine Reihe von Gefährten zum Spielen an seiner Seite und bekommt das Feuerwerk auf diese Weise vielleicht gar nicht so richtig mit. Dies kann ganz besonders dann gelingen, wenn man sich gemeinsam mit den Hunden in einem Raum befindet, in dem die Fenster den Abend über geschlossen bleiben.

Ist dies nicht möglich, kannst Du allerdings mit Deinem Hund auch während des Feuerwerks in einen Raum gehen, in dem dieser möglichst wenig von den Geräuschen mitbekommt.

Ebenfalls eine gute Möglichkeit ist es, während des Feuerwerks mit Deinem Hund zu spielen und zu versuchen diesen so gut es geht abzulenken, damit dieser im Bestfall erst gar keine große Angst bekommt, weil dieser auf diese Weise erst gar nicht so viel von dem Feuerwerk draußen mitbekommt.

Eine weitere gute Ablenkung ist es außerdem, Deinem Hund kurz vor Beginn des Feuerwerks etwas zum Essen in dessen Napf anzubieten, womit dieser ebenfalls von dem Treiben im Freien abgelenkt werden kann.

Welcher Ort eignet sich für eine Silvesterparty mit Hund am besten?

 

Am besten eignet sich für eine Silvesterparty mit Hund also ein Ort, an dem man vom Silvesterfeuerwerk so wenig wie möglich mitbekommt. Somit ist es optimal, wenn man selbst oder einer der Freunde oder Bekannten in einem Haus wohnt, welches sich etwas abgelegener von den Orten befindet, an denen das große Feuerwerk steigt.

Dagegen eignet sich eine Wohnung in einer Großstadt eher bedingt zur Ausrichtung einer Silvesterparty mit Hund, vor allem dann, wenn sich diese im Zentrum der Stadt befindet. In diesem Fall sollte man, wenn möglich, besser an einen anderen Ort ausweichen, an dem der Hund weniger von dem Feuerwerk mitbekommt.

Besteht dazu nicht die Möglichkeit, dann sollte man versuchen seinen Hund, während des Feuerwerks in der Silvesternacht, so gut es geht zu beschäftigen und diesem die Angst vor den lauten krachenden Geräuschen zu nehmen, die an sein Ohr dringen.

Fazit zu einer Silvesterparty mit Hund

 

Bei einer Silvesterparty mit Hund geht es in erster Linie darum, den auf der Party anwesenden Hunden die Angst vor den lauten Geräuschen des Feuerwerks in der Silvesternacht zu nehmen. Und aus diesem Grund solltest Du dich den gesamten Abend über mit den anwesenden Vierbeinern beschäftigen, um diese soweit es geht von dem Treiben, welches sich draußen in dieser Nacht abspielt, abzulenken.

Dabei sollten allerdings auch die menschlichen Gäste auf einer solchen Silvesterparty mit Hund nicht zu kurz kommen und ebenfalls etwas geboten bekommen. Ein gutes Essen, etwas zu Trinken und die passende musikalische Untermalung reichen so zuweilen bereits aus, um gemeinsam mit einigen Freunden, die im Bestfall ebenfalls einen Hund mitbringen, einen wunderschönen Silvesterabend zu verbringen. Und das ganz ohne Feuerwerk, auf welches Du aus Rücksicht auf Deinen Hund verzichten solltest.

Dann werden sich mit Sicherheit auch die Vierbeiner auf Deiner Silvesterparty mit Hund, im Kreise der eigenen Familie und einiger tierischer Kameraden, mit Sicherheit wohlfühlen. Den auf diese Weise hat Dein Hund den ganzen Abend jemanden zum Spielen oder Kuscheln an seiner Seite und bekommt auf diese Weise das Feuerwerk draußen gar nicht so richtig mit.

Willst du Deinem Hund also zukünftig an Silvester etwas gutes tun, dann veranstalte doch selbst eine Silvesterparty mit Hund und investiere das gesparte Geld für Feuerwerk in etwas zum Essen und Trinken für die anwesenden Gäste. Denn so eine Silvesterparty mit Hund macht deutlich mehr Spaß, als an Silvester sein Geld in die Luft zu schießen und kommt zudem Deinem Hund zugute. Wir auf jeden Fall hatten alle einen Großen Spaß mit Hündin Sandy an Silvester. Wie ist es bei euch? Was macht Ihr mit euren Vierbeinern an Silvester?

Teile jetzt diesen Beitrag mit deinen Freunden
>